Logo Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. Köln

Gruppenangebote/Programm

Jede Zeit hat ihr Gewicht

Gruppe für Frauen mit Essstörungen
Leitung: Stephanie Lange

Die Gruppe ist als langfristiges Angebot angelegt.
Zugangsmöglichkeiten erfragen.

Präventionskurs Autogenes Training

Das Autogene Training (AT) ist eine gut erlernbare Selbstentspannungs-Technik. Als Präventionsmethode zur Vorbeugung und Linderung stressbedingter Erkrankungen ist sie wissenschaftlich anerkannt und wird als solche von der Krankenkasse bezuschusst. Ziel des Autogenen Trainings ist es, seelische und körperliche Spannungszustände selbstwirksam zu regulieren, um längerfristig das eigene Wohlbefinden zu steigern und geistige Gelassenheit zu fördern. Das Beherrschen einer Entspannungsmethode wirkt Stress- und Angsterleben entgegen. Neben dem Erlernen der Grundstufe des AT werden andere imaginative Verfahren wie Traumreisen den Kurs bereichern.

Leitung: Antje Strick
donnerstags 10:30 – 12:00 Uhr
Beginn: 05. Oktober 2017
8 Termine. Persönliche Anmeldung im Vorgespräch.

Informationsabend

Fonds sexueller Missbrauch - welche Möglichkeiten bietet das Ergänzende Hilfesystem

Der "Fonds sexueller Missbrauch" kann Menschen, die in Kindheit oder Jugend von sexualisierter Gewalt in der Familie oder in Institutionen betroffenen waren, ergänzende Hilfeleistungen zur Verfügung stellen. Welche Art von Hilfeleistungen diese sind, wer Anspruch darauf hat und wie sie beantragt werden, soll, neben anderen Fragen, an diesem Infoabend besprochen werden. Das Angebot richtet sich sowohl an betroffene Frauen sowie an Fachkräfte und Interessierte.

Referentin: Karina Feldmann
Freitag, 27. Oktober 2017, 17:00 – 18:30 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenfrei.

Die eigenen Grenzen stärken!

Grenzverletzungen bis hin zu körperlichen, seelischen und sexuellen Übergriffen finden überwiegend in Beziehungen (Partnerschaft, Familie, …) statt. Diese schädigenden Beziehungserfahrungen hinterlassen Spuren. Häufig entstehen belastende Gefühle und das Selbstwertgefühl ist beschädigt.
Die eigene Abgrenzungsfähigkeit wird geschwächt. Wir werden in dieser Gruppe gemeinsam den Blick nach vorne richten. Mittels verschiedener Methoden werden wir aktiv das eigene Selbstwertgefühl stärken und alltagsnah die eigene Abgrenzungsfähigkeit erweitern..
Eine ausreichende Selbstregulierungsfähigkeit ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Leitung: Andrea Wirbka
dienstags 18:00 – 20:00 Uhr
Beginn: 28. Oktober
8 Termine. Vorgespräch erforderlich. Das Angebot ist kostenfrei.

Die Feldenkrais©-Methode zum Kennenlernen

(Schnupperstunde plus fünf Folgetermine)

Dieser Kurs wendet sich an Frauen, die sich selbst entdecken und besser kennenlernen wollen. Die Feldenkrais©-Methode bezeichnet sich als Lernmethode; das Lernen durch Bewegung mit Spaß und Neugier, das immer wieder Ausprobieren stehen im Vordergrund. So ist es mit Feldenkrais©-Methode-typischen Bewegungsabfolgen jeder möglich, sich individuell zu erkunden, zu experimentieren und Alternativen für sich zu entdecken. Eine Form des Lernens, die Zeit unseres Lebens möglich ist, um neue Impulse auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene für mehr Selbstbestimmung, Kreativität und Wachstum zu setzen.

Leitung: Susanne Enste-Kux
freitags 9:30 – 11:00 Uhr
Einführung: 03. November 2017
Beginn: 10. November 2017
6 Termine. Das Angebot ist kostenfrei.

Informationsabend

Gewaltschutz am Arbeitsplatz

Arbeit, Ausbildung, Studium…einen Großteil unserer Zeit verbringen wir im beruflichen Alltag. Gewalt gegen Frauen begegnet uns auch dort in Form von Mobbing, sexualisierter Gewalt, physischer und psychischer Gewalt jeglicher Art. Jede Gewalttat hat Folgen für die Betroffene. Bei Gewalt am Arbeitsplatz kommt häufig die Sorge um den Arbeitsplatz hinzu. Betroffene schweigen, sind unsicher welche Rechte sie haben und wo sie Unterstützung finden können. Der Infoabend soll interessierten Frauen einen Überblick geben über die Besonderheiten bei Gewalt im Abhängigkeitsverhältnis "Arbeitsplatz".

Referentin: Karina Feldmann
Freitag, 10. November 2017, 18:00 – 20:00 Uhr
Anmeldung erwünscht. Das Angebot ist kostenfrei.

Blickwechsel

Das Leben findet im Kopf statt. Es kommt darauf an, wie du es siehst. (Janosch)

8-teilige-Seminarreihe zum lösungsorientierten Umgang mit sich selbst. Manchmal befinden wir uns in Lebenssituationen in denen wir kaum Zugriff auf unsere Fähigkeiten haben oder wir gar denken sie wären nicht oder nicht mehr vorhanden. Das kann einzelne Lebensbereiche wie z. B. Arbeit, Ausbildung, Familie, eigene Lebensvorstellungen, Gesundheit betreffen oder auch Einfluss auf mehrere Lebensbereiche haben. Solche Situationen, deren Ursache und Wirkung sehr unterschiedlich sein können, versperren häufig den Weg zu eigenen Ressourcen/ Möglichkeiten. Methoden aus der systemischen-lösungsorientierten Arbeit können hier sehr hilfreich sein. Während acht Terminen werden anhand dieser Methoden Strategien vermittelt, die einen "Blickwechsel" und ein "Umdenken" ermöglichen im Sinne von Lösungs- und Zielorientierung.

Leitung: Karin Diebold-Overlöper
mittwochs 10:00 – 11:30 Uhr
Beginn: 14. November 2017
8 Termine. Vorgespräch erforderlich Das Angebot ist kostenfrei.

Vorankündigung

Die Frauenberatungsstelle FrauenLeben e.V. präsentiert die Ausstellung "Warnsignale häuslicher Gewalt – erkennen und handeln"

  • 20.11. – 26.11.2017 Bürgerzentrum Ehrenfeld
  • 27.11. – 01.12.2017 Kliniken der Stadt Köln, Holweide
  • 04.12. – 08.12.2017 Stadt Köln, Kalk Karree
  • 11.12. – 15.12.2017 Landschaftsverband Rheinland

Ansprechpartnerin: Margret Schnetgöke

^